Hundeverhaltensberatung

Durch Missverständnisse in der Kommunikation sowie fehlende bzw. negative Sozialisierungserfahrungen, erhöhten Stress und andere Faktoren können Verhaltensauffälligkeiten beim Hund entstehen, wie z.B.:

Aggressivität gegenüber Menschen und Artgenossen

"Zerstörungswut"

Stubenunreinheit

Übersteigerte Erregbarkeit und/oder Angst

Benagen des eigenen Körpers

Aufmerksamkeitsforderndes Verhalten (z.B. anhaltendes Bellen usw.)

Die Ursachen dieser Verhaltensauffälligkeiten zu ergründen und gemeinsam mit Ihnen den für Sie und ihren Hund geeigneten Weg der Veränderung herauszufinden und zu beschreiten ist das Ziel meiner beratenden Tätigkeit.

Die Hundeverhaltensberatung findet in der Regel bei Ihnen zuhause und auf Ihren gewohnten Spazierwegen statt, also dort, wo das Leben spielt und sich Störungen in der Verständigung zwischen Ihnen und Ihrem Hund zeigen.                                                                  

Nach einer gründlichen Bestandsaufnahme und Besprechung der theoretischen Hintergründe für das störende Verhalten erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen einen individuellen Plan für die folgende Zeit. 

Sie bekommen natürlich sowohl theoretische als auch praktische Hilfestellung bei der Umsetzung der geplanten Veränderungen im Umgang mit ihrem Hund und können sich jederzeit mit Fragen an mich wenden. Dabei hole ich Sie - wie man so schön sagt - dort ab, wo Sie und Ihr Hund zum momentanen Zeitpunkt stehen. Dies hat den Vorteil, dass Sie selbst bestimmen, wie schnell die einzelnen Schritte zu einem besseren Miteinander gegangen werden können. 

Kontakt